silhouetten_quer_kl tisch_nah_quer_kl

Fettes Archiv | Das Glück ist dick!

vom 11. Juli - 8. August 2009, arttransponder Berlin

Sofia Bempeza I Steffen Krüger I Anja Sommer I  Can Sungu
Mentor: Wolfgang Knapp

In der Forschungsgruppe Präventives Selbst kooperieren seit zwei Jahren Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen verschiedener Disziplinen unter anderen Ethnologie, Medizin, Psychologie mit Künstlern und Künstlerinnen zum Thema Fettleibigkeit/ kardiovaskuläre Erkrankungen im Verhältnis zum Präventiven Selbst - die Propagierung einer vorausschauenden, problembewussten, eigenverantwortlichen Lebensweise jedes Einzelnen. Die Teilprojekte widmen sich der Frage, in welchem Maße sich Repräsentationen des Menschen in den letzten 100 Jahren vor dem Hintergrund des bedeutenden Wissenszuwachses in den Lebenswissenschaften verändert haben.

Die Ausstellung stellt die Repräsentation und Entwicklung von Körperbildern in Verbindung zu künstlerischen Darstellungsweisen und sozialen, gesellschaftlich beschriebenen Vorstellungen zur Disposition und Forderungen an einen “perfekten Körper”, und wie dieser Wunsch nach unbegrenztem Zugang zu einem solchen Körper mit Vorstellungen einer perfekten Gesundheit verknüpft wird, gegenüber. Durch die Europäische (Bild)Geschichte hindurch wird das Dicke in unterschiedlichen Medien als das Exotische, das Erotische, das Lebensfroh, das Selbstbewusste, aber auch das Abstoßende oder das Eklige stereotypisiert. Künstlerische Positionen (re)konstruieren gesellschaftliche Normierung und Repräsentationszwänge die über durch Humor, Verachtung, Stigmatisierung, Ästhetisierung vermittelt werden, und untersuchen die Ambivalenz des eigenen faszinierten, voyeuristischen oder fachlich distanzierten Blick auf das als “das Andere”, “das Abnorme” bezeichnete.

Das interdisziplinäre Forschungs- und Ausstellungsprojekt steht in Verbindung zu dem internationalen Symposium Life: Practice: Multiplicity, Socio-material orderings and body politics across the 20th and 21st century. Potsdam 9. - 12. Juli 2009

Pubikation: FettesARCHIV. Das Glück ist dick! Berlin 2009, ISBN 978-3-89462-174-2, 12,80 Euro

Begleitprogramm

  • 17. Juli um 19 Uhr, Filmabend „ La grande bouffe/ Das große Fressen” von Marco Ferreri
  • 24. Juli um 19 Uhr, Filmabend „ Taxidermia/ Der Ausstopfer” von György Pälfi
  • 31. Juli um 19 Uhr, Ausstellungsführung: Forschungsschwerpunkt - Präventives Selbst

weitere Informationen unter: www.arttransponder.net  I  www.fettesarchiv.org

09_2307-taz-kopie